Nachrichten

ENITER, SA ist jetzt BRC/IOP/4- zertifiziert

ENITER, SA besitzt jetzt das Zertifikat BRC/IOP / 4. Ausgabe für Hersteller von Material in Kontakt mit Nahrungsmitteln, Verpackungen und Behälter, das von British Retail Consortium und IOP The Packaging Society (División de Institute of Materials, Minerals and Mining) verliehen wird.

Dieses Zertifikat bescheinigt die Sicherheit, Qualität und die Einsatzkriterien, die für die Organisationen von Herstellern von Behältern und Verpackungen in Kontakt mit Nahrungsmitteln notwendig sind. Das Zertifikat ist international anerkannt und deckt die Bereiche Qualität, Hygiene und Sicherheit der Produkte. Und es erfüllt die die Anforderungen der Kunden.

ENITER, SA arbeitet mit dem Spanischen Netzwerk des Global Compact der Vereinten Nationen zusammen.

Global Compact ist eine internationale Initiative der Vereinten Nationen. Es verfolgt das freiwillige Engagement der Unternehmen für Soziale Unternehmensverantwortung anhand der Einführung von Zehn Prinzipien, die auf Menschenrechten, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung basieren.

Das Spanische Netzwerk ist eines der aktivsten und zeichnet sich durch diverse Interessensgruppen aus, darunter Unternehmen wie ENITER, SA, aber auch NGOs, Hochschul- und Sozialeinrichtungen.

www.pactomundial.org

ENITER, SA erhält Preis auf der 5. Ausgabe der Premios Llum 2012

ENITER, SA wurde auf der 5. Ausgabe der Premios Llum 2012 vom Valencianischen Unternehmer-Dachverband (CEV) auf Initiative seiner Verwaltungsorgane und finanziert durch die Stiftung für die Verhütung von Arbeitsunfällen mit einem Preis ausgezeichnet.

Die Auszeichnung würdigt das Engagement der Unternehmer für die Verhütung von Arbeitsunfällen und deren Einbindung in die Unternehmensführung als ideale Formel zur Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer und als Grundpfeiler für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.

www.cev.es

Mitarbeit an CIERVAL-Projekt zur Überwachung der Verhütung von Arbeitsunfällen

ENITER, SA arbeitet mit dem Dachverband der Unternehmerorganisationen der Autonomen Region Valencia (CIERVAL) zusammen, der ein Diagnoseinstrument ins Leben gerufen hat, um die Ergebnisse des Präventivmodells der Autonomen Region Valencia einer ständigen Überwachung zu unterziehen. Das Projekt zählt auf die Finanzierung der Stiftung für die Verhütung von Arbeitsunfällen.

Das Instrument namens „Monitoring der Verhütung von Arbeitsunfällen in der Autonomen Region Valencia“ („Monitor de Prevención de Riesgos Laborales de la Comunidad Valenciana“) analysiert zum einen die Häufigkeit der Arbeitsunfälle in der Autonomen Region Valencia und zum anderen die Daten, die von mitwirkenden Unternehmen wie ENITER, SA in Bezug auf die Verhütung von Arbeitsunfällen übermittelt werden.

Zur Erfassung der Unternehmensdaten wurde ein Panel mit den an der Projektteilnahme interessierten Unternehmen erstellt, die vierteljährlich an einer Umfrage teilnehmen.

www.cierval.es